Erfülltes Leben

Es hat eine alte Tradition sich mit dem Thema zu beschäftigen. Gemäss der altchinesischen Lehre gibt es neun Felder (Paläste des Herzens). Dies kann einerseits erfüllend wirken andererseits aber auch belastend, wenn wir uns zu viele Sorgen in diesem Bereichen machen


  1. Gesundheit

  2. Genügsamkeit

  3. Reichtum

  4. Familie/Freundschaften/Partner

  5. Kultur/Kreativität

  6. Auseinandersetzen mit der Erde

  7. Wissen/Karriere/Hobbies

  8. Weisheit

  9. Auseinandersetzen mit sich selber


Falls sich Probleme ergeben wird empfohlen den neunten Punkt zu aktivieren, und die Aufmerksamkeit auf sich selber zu richten und sich folgende Gedanken zu machen.

Es gilt das Zwiebelprinzip, das heisst es sind verschiedene Schichten aufzulösen um zum Kern zu gelangen.

  • Die äusserste Schicht ist das erworbene Bewusstsein/Überlebenstrieb.
  •  Welche Werte habe ich durch Erziehung/Gesellschaft/Erfahrungen übernommen.
  •  Sind dies für mich die richtigen Werte?
  •  Was brauche ich zum Überleben?
  • Die nächste Schicht ist die Arbeit mit den persönlichen Emotionen.
  •  Welche Emotionen werden durch äussere Situationen ausgelöst?
  •  Gibt es Emotionen die konstant und seit längerer Zeit vorhanden sind?
  • Dann folgt die Schicht der vererbten Einflüsse?
  •  In jungen Jahren rebelliert man häufig dagegen, in den älteren Lebensjahren übernimmt  man Sie.
  •  Erkennen und verarbeiten.

Schlussendlich gelangt man zum Kern des eigenen Seins und lernt sich vielleicht zum ersten mal selber kennen.